fbpx

Wie sieht die Zukunft der urbanen Logistik aus?

Wie sieht die Zukunft der urbanen Logistik aus?
Last Mile Delivery as a Service ist die Antwort

Delivery as a Service ist die Zukunft der urbanen Last-Mile-Logistik! Die letzte Meile beschreibt das letzte Wegstück der Lieferkette bis zu den Endkund*innen. Diese wird oftmals als der schwierigste Schritt betitelt, weil die letzte Meile mit großen logistischen Problemen verbunden ist. Besonders in Ballungszentren bereiten hohes Verkehrsaufkommen, Lärmbelästigung, Umweltbelastungen und hohe Transportkosten logistische Probleme.

Für den E-Commerce, Einzelhandel und die Gastronomie bedeutet die letzte Meile vor allem Kosten und Aufwand, wenn sie den Ansprüchen an Nachhaltigkeit und Kundenzufriedenheit gerecht werden wollen.

Kapazitäten werden nicht ausgelastet

Auf der einen Seite stehen E-Commerce, Einzelhandel und Gastronomie mit fehlendem Lieferkonzept und der großen Nachfrage nach einer nachhaltigen Lösung. Auf der anderen Seite gibt es viele  Lieferflotten, die nur das eigene Volumen transportieren und im Mittel mehr als 50% freie Kapazitäten haben. Das Problem besteht bisher darin, diese beiden Seiten automatisiert miteinander zu verbinden und 100% der zur Verfügung stehenden Lieferkapazitäten zu nutzen.   

Doch wie kann man diese Probleme zusammenführen und die unausgelasteten Flotten mit der Gastronomie, dem Einzelhandel und E-Commerce verbinden?

 

Die Lösung: Delivery as a service (DaaS)

Delivery as a service ist ein Business-Modell und steht für eine service-orientierte Leistung. Der Prozess orientiert sich vorrangig an den Ansprüchen und Erwartungen der Kund*innen.  Beispielsweise gehören dazu eine nachhaltige Express-, Same-Day- oder Wunschzeitfenster-Lieferung.  

So funktioniert DaaS in der Praxis:

DaaS ermöglicht Einzelhandel, Onlineshops und Gastronomie die automatisierte Beauftragung einer schnellen, lokalen und klimaneutralen Lieferung. Die lokalen Lieferflotten erhalten mit der Anbindung neue Aufträge für ihre Dienste und können somit ihre Auslastung um ein Mehrfaches steigern.

 

Die Software fungiert als die fehlende Schnittstelle und verbindet auch die Lieferflotten untereinander! 

Lokale Lieferflotten werden durch die Softwarelösung von Liefergrün digitalisiert und automatisiert. Die Lieferaufträge werden online erstellt. Eine passende lokale Lastenrad- oder E-Auto-Lieferflotte wird automatisch über den Lieferauftrag benachrichtigt und führt diesen aus. Auf Wunsch der Endkund*innen ist Same-Day- oder Next-Day- und eine Zeitfensterlieferung einfach und vor allem nachhaltig realisierbar. Um eine maximale Lieferqualität und Kundenfreundlichkeit zu gewährleisten, erfolgt in der zuständigen App eine Lieferverfolgung mit Echtzeit-Tracking.

 

Chancen für beide Seiten

Die Automatisierung der Lieferaufträge und die technologische Schnittstelle verhelfen dem E-Commerce, Einzelhandel und Gastronomie zum Erfolg. Hiermit kann die letzte Meile nachhaltig, schnell und einfach überwunden werden. Dies wiederum führt zum maximalen Kauferlebnis für die Endkund*innen. Und auch die Lieferflotten können mit Hilfe dieses Systems zu ihrer vollen Auslastung kommen. Die Zukunft in der urbanen Logistik ist Delivery as a Service. Wie DaaS in den Anwendungsfällen beispielsweise in der Gastronomie aussieht, könnt ihr im nächsten Beitrag nachlesen!

 

Du möchtest mehr Aufträge für deine Lieferflotte? Werde jetzt unser Partner und klicke hier

Du möchtest mit nur einem Klick nachhaltige und lokale Lieferungen beauftragen? Registriere Dich hier!

Comments are closed.